Smart Home

Heutzutage wird in allen Medien (insbesondere in Fernsehwerbung) mit SmartHome geworben. Grund genug mal einen Blick darauf zu werfen!

Was ist SmartHome eigentlich?
Smart Home dient als Oberbegriff für technische Verfahren und Systeme in Wohnräumen und -häusern, in deren Mittelpunkt eine Erhöhung von Wohn- und Lebensqualität, Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe steht.“
Aus <http://de.wikipedia.org/wiki/Smart_Home>  (2015-02-18 14:30)

Energienutzung, Sicherheit, Wohn- und Lebensqualität sollen erhöht werden. Klingt gut, schaut man aber auf die Preise von Industriellen Lösungen, will man kein Smart Home mehr haben und so wirklich „smart“ sind die Lösungen auch nicht.

Ziel dieser Reihe von Blog Einträgen ist es, Schritt für Schritt zu erklären, wie man sich ein eigenes Smart Home baut, dabei werde ich mich bei Erklärungen der Hardware auf die Bauteile beschränken, die gängig, einfach und bei mir verbaut sind. Die Software wird komplett in C-Sharp realisiert. Jedoch will ich Konzepte möglichst so abstrakt erklären, dass sie sich leicht auf andere Hardware und Programmierumgebungen übertragen lassen.

Da es Grenzen für den Umfang des Tutorials gibt, werde ich davon ausgehen, dass Kenntnisse im Löten, im Umgang mit starken Strömen und C-Sharp Programmierkenntnisse vorhanden sind. Weiterhin übernehme ich keinerlei Garantie, dass die hier vorgestellten Lösungen auch nur ansatzweise das tun, was ich behaupte. Jegliches nachbauen und nachprogrammieren ist auf eigene Gefahr!

Mit diesen Worten der Warnung nun auf zum Inhalt.

Hier wird ein Smart Home gebaut und programmiert, dass Geräte automatisiert an und abschalten kann. Auch die Ansteuerung von Modulen die PWM- oder I2C-Signale benötigen wird behandelt, auch wenn ich diese nicht in meinem Smart Home verbaut habe. Das hier entwickelte Smart Home besitzt über eine direkte Anbindung zu meinem eigenen Chat Programm. Dieser Code wird hier nicht erläutert und vollständig ignoriert, wer sich dafür interessiert kann den Code sicherlich leicht modifizieren um ihn an IRC oder ähnliches an zu binden. Die Blog Einträge werden nach und nach erscheinen und dann hier verlinkt.

  • Hardware Grundgerüst
    1. Benötigte Hardware
    2. Verkabelung
  • Software
    1. Pi Setup/Installation
    2. RaspberryPi.Net vorbereiten
    3. RaspberryPi.I2C.Net vorbereiten
    4. Backend Service
    5. ASP.NET Webanwendung
    6. Sprachsteuerung mit Jasper
    7. Smartphone App
  • Resumé
    1. Grenzen und Probleme
    2. Ausblick

Code on LightGM: https://fuersts1.homeip.net/Project/Index?p=SmartPi (noch nicht öffentlich zugänglich)

Schreibe einen Kommentar